Spirituelle Energiearbeit Andrea Schmucker  
 


Was sind GlaubenssÀtze?




Sie bilden die Grundlage deines alltĂ€glichen Handelns. GlaubenssĂ€tze bestimmen ob, und auf welche Art und Weise du deine Ziele erreichst. Es sind deine Überzeugungen, deine eigenen „Wahrheiten“. GlaubenssĂ€tze prĂ€gen dein Denken, dein Tun und Handeln. Sie sind entstanden durch Erziehung, von der Gesellschaft, von Kultur und Wirtschaft. Auch Religion, Schule und vieles mehr erschafft in uns diese Überzeugungen. Sie beeinflussen uns selbst und somit auch unser gesamtes Umfeld. GlaubenssĂ€tze begleiten dich dein ganzes Leben - falls du sie nicht auflöst - und können dich somit entweder auf deinem Weg hilfreich unterstĂŒtzen oder auch hinderlich bei deiner Entwicklung festhalten.

Wie finden wir diese GlaubenssÀtze?

Wenn wir tief in uns hineinhören, dann können wir oft schon mal unsere Überzeugungen herausfinden. Aber auch durch die Anbindung zur eigenen Seele bzw. zur geistigen Welt durch eine Lesung in der Akasha Chronik können wir direkte Antworten erhalten und somit hinderliche GlaubenssĂ€tze auflösen. Wir mĂŒssen sie uns zuerst bewusst machen, um sie dann entweder durch neue Überzeugungen ersetzen zu können. Oder wir können sie auch entfernen, mittels der Bereinigung deines Bewusstseins. Auch die Lichtsprache hilft hier wundervoll, damit die alten „Wahrheiten“ von uns gehen können und wir neue, hilfreiche GlaubenssĂ€tze in uns wachsen lassen können.

Was haben GlaubenssÀtze mit unseren Mustern zu tun?

Im Grunde haben sie sehr viel damit zu tun. Denn GlaubenssĂ€tze sind tief in uns verankerte Überzeugungen, die dann bestimmte Muster kreieren. Wenn wir von etwas richtig fest ĂŒberzeugt sind, dann erschaffen wir unser Tun, unser Handeln und auch unser Denken und FĂŒhlen nach ganz eigenen Mustern. Daraus entstehen dann weitreichende Entscheidungen, Konsequenzen und Ergebnisse in unserem Leben. Und allzu oft entspricht dies dann nicht unserem wirklichen Ziel. Hinderliche GlaubenssĂ€tze und damit auch Muster halten uns in unserer Entwicklung fest. Sie blockieren uns. Wir treten auf der Stelle. Wir merken dies, in dem wir uns immer wieder in Ă€hnlichen Situationen Ă€hnlich verhalten, und somit immer wieder dieselben Erfahrungen erleben. Daher empfiehlt es sich, sich bewusst zu machen, welche Überzeugungen wir in uns tragen, welche uns dienlich sind, und welche wir auflösen dĂŒrfen, um unseren Seelenweg voller Freude und Liebe weiter gehen zu können.